Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung (MedR by Albrecht Wienke, Kathrin Janke, Thomas Sitte, Toni

By Albrecht Wienke, Kathrin Janke, Thomas Sitte, Toni Graf-Baumann

Das Buch bietet eine aktuelle Darstellung der in der stationären und in der speziellen ambulanten palliativmedizinischen Versorgung (SAPV) der Bevölkerung in Deutschland bestehenden Rechtsfragen und deren Lösung. Das Werk bezieht Stellung zu den Bedingungen der medikamentösen Versorgung, zum Leistungsanspruch Privatversicherter, der noch nicht durchgängig besteht und auch zur Übertragung ärztlicher Tätigkeiten an Nichtärzte, die rechtlich in einer Grauzone stattfindet. Untersucht werden der Einsatz der Palliativversorgung als intermittierende Behandlung nicht nur am Lebensende, sondern frühzeitig und parallel zur kurativen Therapie und als sektorenübergreifende Versorgung für alle Versicherten. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in der Forderung, die Aufklärung und details über die Möglichkeiten hospiz-palliativer Versorgung bei gleichzeitigem Auf- und Ausbau der notwendigen Strukturen in den Vordergrund der derzeitigen Bemühungen zu stellen. Erst nach ausreichender Umsetzung dieser Voraussetzungen sollte eine Neuregelung zum Themenkreis ärztlich assistierter Suizid erfolgen. Die ausführlichen Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Medizinrecht (DGMR) e.V. zu aktuellen Rechtsfragen der Palliativversorgung sind im Wortlaut im Anhang abgedruckt.

Show description

Read or Download Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung (MedR Schriftenreihe Medizinrecht) (German Edition) PDF

Best health & medical law books

Human Tissue in Transplantation and Research: A Model Legal and Ethical Donation Framework (Cambridge Law, Medicine and Ethics)

Deficiencies and shortfalls within the provide of human organs for transplantation and human tissue for examine generate coverage dilemmas internationally and feature frequently given upward thrust to significant and deleterious controversies, resembling these in relation to organ and tissue retention practices following autopsy exam.

Posttraumatic Stress Disorder in Litigation, Second Edition: Guidelines for Forensic Assessment

The terrorist assaults at the global alternate middle in September 2001 grew to become PTSD right into a family note. yet posttraumatic pressure illness has been documented all through background: for instance, as some time past as 1666, Samuel Pepys wrote in his diary that he nonetheless had evening terrors 6 months after the nice fireplace of London.

Text, Cases and Materials on Medical Law and Ethics

Textual content, circumstances & fabrics on scientific legislations and Ethics provides a priceless selection of fabrics with regards to this topical and more and more arguable region of the legislations. Comprising extracts from statutes, circumstances and scholarly articles along professional writer remark and assistance, clinical legislation and Ethics signposts scholars to the entire key concerns and rules in clinical legislation.

Healthcare Fraud Investigation Guidebook

Even supposing there are books out there that describe how to"detect" healthcare fraud, Piper's new e-book describes the right way to observe &"investigate" it!  Detection is a veryimportant place to begin however it doesn't cease healthcare fraud. Thorough andcomplete investigating reveals the criminals and holds them responsible.

Additional resources for Aktuelle Rechtsfragen der Palliativversorgung (MedR Schriftenreihe Medizinrecht) (German Edition)

Example text

Selbst eine detaillierte rechtliche Stellvertreter-Regelung lässt – wie dieses Fallbeispiel zeigt – eine genaue ethische Erörterung des mutmaßlichen Patientenwillens nicht überflüssig werden, im Gegenteil. Denn als Stellvertreter eine Entscheidung zu treffen, heißt nicht, nach eigenem Willen für den anderen zu entscheiden, sondern vielmehr, in seinem Willen zu entscheiden. Eine besondere Herausforderung stellen Situationen am Lebensende dar, in welchen so gut wie nichts über die Wertvorstellungen des Patienten bekannt und auch kein Stellvertreter verfügbar ist, wie in unserem 3.

Für den Bereich der stationären Altenpflege und der Einrichtungen der Eingliederungshilfe gilt es entsprechend der beiden oben genannten Bereiche die Arbeitsdichte zu entspannen, Hospizkultur zu fördern, palliativpflegerische Kompetenzen zu stärken sowie zusätzliche personelle Ressourcen in den Wohnbereiche für eine würdige Versorgung Sterbender bereit zu stellen. 28 M. Hach Schon jetzt arbeiten die Pflegenden über ihre Belastungsgrenze hinaus, eine hohe Fluktuation und eine zunehmende Zahl an Berufsaussteigern ist die Folge.

Bei diesem anhaltenden Konflikt mit der Ehefrau wäre es sinnvoll gewesen, eine kombinierte Beratung durch das Palliativteam, die Klinische Ethik und ggf. den Rechtsdienst einzuholen. Mit einer Rückversicherung durch Ethik und Recht hätte man die Beratung der Ehefrau stärker auf den mutmaßlichen Patientenwillen – Leidenslinderung – einstellen können. Es war zwar richtig, die seelische Not der Ehefrau anzuerkennen und auf Moralisierung oder emotionale Eskalation zu verzichten. Anstatt ihr als „Stellvertreterin“ die gesamte Verantwortung für die Entscheidung zu überlassen, hätte man den mutmaßlichen Patientenwillen ins Zentrum stellen und auch sie dadurch entlasten können.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 48 votes